Link verschicken   Drucken
 

Groß Laasch - Mit Spaß den Stress abbauen

26.01.2018

Laascher Mädchen und Jungen tanzen als „Cool Kids“ für den Karnevalsverein. Mit neuer Trainerin durch die Saison

„Konzentration. Ein bisschen mehr Bewegung. Die Arme stärker mitnehmen.“ Astrid Lembcke steht hinter Mia, Michel-Elias und den anderen jungen Tänzern und treibt sie voran. Im Spiegel sehen die Mädchen und Jungen der Gruppe „Cool Kids“ des Groß-Laascher Carneval Clubs 81 e.V. die Bewegungen ihrer Trainerin – und sich selbst. „Es ist ein bisschen anstrengender als in den anderen Jahren“, sagt Mia. „Aber es macht trotzdem genauso viel Spaß.“ Astrid Lembcke, die beruflich als Fitnesstrainerin arbeitet, hat die Truppe im vergangenen Jahr übernommen. Damit ist eine Ära zu Ende gegangen. Denn zuvor hatte Christa Tiedemann mehr als 20 Jahre lang die jüngsten Tänzer des Vereins trainiert.

„Es ist schon ein bisschen komisch, jetzt beim Training nur zuzuschauen“, sagt Christa Tiedemann. „Aber ich habe die Aufgabe mit einem lachenden und einem weinenden Auge abgegeben.“ Früher habe sie sich die Choreografie für die Tänze immer zu Hause im Wohnzimmer ausgedacht und ausprobiert. „Heutzutage sind die Kinder viel selbstbewusster, wollen eigene Ideen einbringen. Ihre Anforderungen steigen“, sagt Christa Tiedemann und ergänzt lachend: „Und wenn es um Hip-Hop geht, bin ich raus.“

Kinder- und Jugendtanzgruppen gibt es beim GLCC schon seit Ende der 1980er-Jahre. Aktuell seien es sogar drei, wie Marlis Schmidt vom Elferrat erklärt. Neben den „Cool Kids“ noch die etwas älteren „Dancing Teens“ und seit Kurzem die Mini-Tanzgruppe mit Fünf- bis Siebenjährigen. „Und alle sind in unserem Programm im Februar dabei“, so Marlis Schmidt. „Wir wollen ja die nächste Generation heranholen, Kinder, die Spaß am Tanzen haben, fördern und eine Freizeitbeschäftigung bieten.“ Deshalb werde nicht nur in Vorbereitung der Karnevalssaison trainiert, sondern das ganze Jahr über. Hinzu kommen Auftritte bei Dorffesten, Geburtstagen oder dem Adventsmarkt zum Beispiel. Im Oktober waren die „Cool Kids“ sogar bei der Streetdance-Meisterschaft in Schwerin dabei.

Auf Astrid Lembcke waren die Laascher Narren beim Weihnachtsmarkt auf Hof Denissen aufmerksam geworden. Dort war die Trainerin mit ihren kleinen Tänzerinnen vom Ludwigsluster Postsportverein aufgetreten, wo sie zwei Gruppen betreut. „Wir haben sie direkt angesprochen“, erinnert sich Christa Tiedemann.

Die Musik ist aus, die Tänzerinnen und Tänzer hocken auf dem Boden, Astrid Lembcke klatscht. „Gut, sehr schön.“ Die Trainerin ist zufrieden. „Die Kinder kriegen das toll hin.“ Der Laascher Karneval kann kommen.

Am 3. Februar geht es los, dann stehen die „Cool Kids“ bei der ersten Galaveranstaltung des GLCC auf der Bühne. „Ein bisschen aufgeregt ist man immer, auch nach sechs Jahren“, sagt die zwölfjährige Mia, die seit ihrem sechsten Lebensjahr dabei ist. „Aber bisher hat es immer gut geklappt, und dann macht es auch Spaß.“ Und nicht nur das. „Beim Tanzen kann man sich richtig austoben, Wut rauslassen, und dann fällt der ganze Stress aus der Schule von einem ab.“ In welchen Kostümen die Kinder auftreten, wird nicht verraten. Fest steht nur das Motto: „Walt Disney macht Träume wahr, im 37. Karnevalsjahr“.

 

SVZ am 26.01.2018

von Kathrin Neumann

 

 

Foto: Noch ohne Kostüm, die "Cool Kids" trainieren für die Veranstaltung des Groß Laascher Carneval Clubs